FAQ

Sie haben noch Fragen zu Ihrem Produkt? Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen.

Bildvearbeitung

Wie reinige ich den Kamerasensor ?
  • Die Reinigung sollte möglichst in sauberer Umgebung durchgeführt werden. Am besten in einem Reinraum.
  • Zur Reinigung braucht es Reinraumtuch oder faserfreie Reinigungsstäbchen und 100% Ethanol.
  • Das Reinraumtuch darf nicht geschnitten sondern nur gefaltet werden – Gefahr von Fuseln!
  • Kamera mit Sensor nach unten halten oder befestigen
  • Nur soviel Ethanol auf das Reinraumtuch/ Reinigungsstäbchen geben, dass keine Flüssigkeit auf den Sensor tropft.
  • Sensor/ Coverglass von einer Seite zur anderen mit dem angefeuchteten Reinraumtuch/ Reinigungsstäbchen abziehen. Dabei so wenig Druck wie möglich ausüben. Nach jedem Abstreichen Reinraumtuch/ Reinigungsstäbchen wechseln.

Was ist der Vorteil einer Smart Kamera gegenüber einem traditionellen Bildverarbeitungssystem?

Smart Kameras sind heute sehr kompakt und leistungsfähig. Sie werden oft auch als einfache Sensoren für fixe Anwendungen mit beschränktem Aufgabenumfang eingesetzt. Für solche Anwendungen sind SmartCam’s eine kostengünstige und schnell installierte Alternative zu den flexibleren und leistungsunbegrenzten Bildverarbeitungssystemen bestehend aus einem separaten Rechner und einer oder mehreren Kameras.

Welche Brennweite muss mein Objektiv haben?

Das hängt von vielen Parametern ab. Kontaktieren Sie uns unverbindlich. Wir helfen Ihnen kompetent bei der Wahl Ihrer geeigneten Linse für Ihre Anwendung.

Welche Kamera-Auflösung soll ich wählen?

Die kleinste zu erkennende Struktur im auf den Sensor abgebildeten Bildfeld bestimmt die theoretische Auflösung des Sensors beim Einsatz einer idealen Linse. Grob wird die Länge des Bildfeldes dividiert durch die Länge dieser Struktur.  Daraus ergibt sich überschlagsmässig die minimal notwendige  Anzahl der Pixel des Sensors in horizontaler Richtung.  Je nach Anwendung muss nun die tatsächliche Sensorauflösung ein Mehrfaches dieses Wertes sein.

Welche Beleuchtung eignet sich für meine Aufgabe?

Das hängt sehr von der Aufgabenstellung und des zu inspizierenden Objektes ab. Es gibt eine unüberblickbar grosse Menge von verschiedenen Beleuchtungen für verschiedene Aufgaben der industriellen Bildverarbeitung. Grundsätzlich möchte man nur das vom Objekt zurückgestreute Licht der eingesetzten Beleuchtung verarbeiten. Störendes Umgebungslicht soll möglichst vermieden werden, um reproduzierbare Ergebnisse zu erhalten. Einteilen kann man Beleuchtungen für die industrielle Bildverarbeitung grob in 3 Klassen: Auflicht-, Durchlicht- und Dunkelfeldbeleuchtungen. Oft wird auch eine Kombination dieser Klassen eingesetzt. Zusätzlich gibt es aber noch viele andere verschiede, eher spezielle Beleuchtungsarten wie zum Beispiel strukturierte Beleuchtungen und telezentrische Beleuchtungen.  Wir beraten Sie gerne bei Ihrem Beleuchtungsproblem.

Wie lange darf ein Camera Link Kabel sein?

Mit sehr guten Kabeln zwischen 10m bis 15m. Ursprünglich waren 5m spezifiziert.

Wie lange darf das USB3 Kabel sein?

Das hängt vor allem von der Qualität des eingesetzten Kabels und der Qualität des elektronischen Designs der USB3 Treiber ab. Mit sehr guten passiven Kabeln können bis zu 8m erreicht werden. Ursprünglich waren 3m spezifiziert.

Worauf ist bei der Selektion des Objektives zu achten?

Es gibt für Industrie Kameras eine grosse Auswahl verschiedener Machine Vision Objektive von verschiedenen Herstellern. Die gängigsten haben einen C-Mount oder CS-Mount Anschluss. Diese Objektive haben ein standardisiertes Auflagemass von 17.52 bzw 12.5mm.  Es gibt aber auch andere Anschlüsse mit zB. M42x1 oder M58x1 Mount. Hier ist das Auflagemass nicht normiert. Ist die Brennweite bestimmt, dann sind folgende Parameter auch wichtig zu beachten: Maximaler Bildkreisdurchmesser, welcher auf den Sensor abgebildet werden kann, die Helligkeit des Objektives, das Auflösungsvermögen beim Einsatz von Sensoren mit kleinen Pixeln, die mechanische Robustheit und vieles mehr. Lassen Sie sich von uns beraten.

Welches sind die Anforderungen an den NIC bei GigE Kameras?

Grundsätzlich muss es ein Netzwerkadapter ( NIC ) mit einer Geschwindigkeit von 1GHz sein und mit Jumboframe Unterstützung. Die Jumboframe Unterstützung und weitere Performance Eigenschaften des NIC müssen vor der Verwendung einer GigE-Vision Kamera in den Eigenschaften des jeweiligen Netzwerkadapters eingestellt werden: Jumbo Frame Grösse auf das Maximum setzen, Interrupt Moderation Rate auf High oder Extreme, Anzahl Receive Buffers und Send Buffers auf das Maximum. Je nach BV-Anwendung und Konfiguration des Netzwerkes können diese Parameter variieren um ein optimales Ergebnis zu erhalten.

Top

Industrie PC

Enhanced Write Filter (EWF) einschalten / ausschalten

Navigieren Sie zu C:\Benutzer\%Ihr Login%\Dokumente\EWF und führen Sie die Datei EWF Controll.bat aus. Es öffnet sich ein DOS-Fenster; hier können Sie folgende Einstellungen vornehmen:

-        Mit Menüpunkt 1 kann der aktuelle Status angezeigt werden

 

-        Mit Menüpunkt 2 können Änderungen bei aktiviertem Filter permanent gespeichert werden

 

-        Mit Menüpunkt 3 kann das Filter aktiviert werden

 

-        Mit Menüpunkt 4 kann das Filter deaktiviert werden 

Ich möchte die Anzeigesprache von Windows 7 umstellen. Was ist zu beachten ?

Windows 7 Home, Windows 7 Professional  sowie Windows Embedded Standard 7 WES7E unterstützen diese Funktion nicht. Hierfür benötigen Sie entweder Windows 7 Ultimate, Windows 7 Enterprise oder Windows Embedded Standard 7 WES7P. Hier können Sie ein zusätzliches Sprachpacket nachinstallieren und anschliessend kann die Anzeigesprache umgestellt werden. Weitere Informationen finden Sie unter: http://windows.microsoft.com/de-ch/windows7/install-or-change-a-display-language

Warum unterstützt mein Touch Screen die Funktion Multi-Touch nicht ?

Verwenden Sie eventuell Windows 7 Embedded ?

Damit ein Multi-Touch-fähiges Display die Funktion Multi-Touch unterstützt, benötigen Sie die Version WES7P. WES7E unterstütz nur Single-Touch.

Display bleibt dunkel, obwohl der PC normal aufstartet

Grafik wird ev. auf einem anderen Port ausgegeben, als derjenige, an dem Sie Ihr Display z.Zt. angeschlossen haben. Mit folgenden Tastenkombinationen können Sie zwischen den verschieden Grafik-Ports umschalten:

Ctrl + Alt + F1  = VGA-Port

Ctrl + Alt + F4  = DVI-Port

Warten Sie bitte nach jedem neuen Versuch mindestens 10 Sekunden; die Umleitung auf einen anderen Port braucht seine Zeit. Ferner gilt es zu beachten, dass das Umschalten per Tastatur nur funktioniert, wenn Windows im Hintergrund bereits vollständig aufgestartet ist. D.h. das Umschalten funktioniert nicht, falls Windows auf eine Tastatureingabe von Ihnen wartet, z.B. für das Windows-Login oder falls Windows neue Treiber erkannt hat und der Assistent dafür von Ihnen eine Eingabe erwartet.

Touch Screen kann nicht richtig kalibriert werden

Unterstütz Ihr Mainboard ev. verschiedene Grafikausgänge? Dann gehen Sie bitte zu Systemsteuerung\Darstellung und Anpassung\Anzeige\Bildschirmauflösung und überprüfen Sie, ob in „Mehrere Anzeigen“ nur „Display nur auf 1 anzeigen“ eingestellt ist.

Top